Fachkräftesicherung durch Gleichstellungspolitik im Krankenhaus

„Wer angesichts des Fachkräftemangels als Arbeitgeber weitsichtig handeln will, muss den begehrten Arbeitskräften attraktive Arbeitsbedingungen bieten. Karrierechancen, Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, Wiedereinstieg, bedürfnisorientierte Arbeitszeiten sind beispielhafte Ansatzpunkte. Das ist Gleichstellungspolitik. Und darum führen wir dieses Projekt durch.“

Dr. Edzard Niemeyer, Geschäftsführender Gesellschafter QUBIC Beratergruppe GmbH

 

Die übergreifenden Ziele dieses Projektes sind:

  • die Fachkräftesicherung in der Pflege und im ärztlichen Dienst an Kliniken durch die nachhaltige Entwicklung, Etablierung und Verankerung von gleichstellungsorientier-ten Organisations- und Personalentwicklungsstrukturen und -strategien,
  • die Stärkung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Kliniken durch eine höhere Beteiligung von Frauen in Führungs- und Entscheidungspositionen, insbesondere Erhöhung des Anteils der Ärztinnen in ärztlichen Führungspositionen,
  • die Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeitenden und Verbesserung der Erwerbsbeteiligung von Frauen, u.a. durch innovative Lebensphasen-orientierte Arbeitszeitmodelle,
  • größere Sensibilität und Stärkung der Handlungskompetenzen von Führungskräften und Betriebsräten für Chancengleichheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Nichtdiskriminierung.

Projektdauer: 01.07.2017 bis 30.04.2020

Das Projekt wird von der QUBIC Beratergruppe GmbH, Hannover, koordiniert und organisiert.

 

Das Projekt gliedert sich in verschiedene Arbeitspakete, mit denen wir zum Teil bereits begonnen haben. Informationen zu den Arbeitspaketen werden wir kontinuierlich aktualisieren.

Weitere Arbeitspakete folgen.

 

Die Projektpartner sind:

Ansprechpartner/-in

Dr. Edzard Niemeyer
Organisationsberater, Geschäftsführer
Telefon 0511 1699888-2
niemeyer [at] qubic.de