digi-lead

Frauen führen digital – agile Zusammenarbeit im Team

Qualifizierungsprojekt für digital leadership (mit IHK-Zertifikat) im Programm „Förderung der Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt (FIFA)“


Die digitale Transformation fordert Innovations- und Veränderungsfähigkeit – sowohl der beteiligten Mitarbeitenden als auch der Organisation als Ganzes und besonders auch der Führungskräfte. Das Rollenverständnis der Führungskraft ändert sich in der digitalen Transformation. Die Bedeutung der Führungskräfte für Entwicklung und Begleitung sowie für Vernetzung und Ermöglichung wird stark zunehmen.

Wenn Sie also nicht „nur“ Führen über Distanz via digitaler Kommunikationsmedien als digital leadership verstehen, sondern

  • Innovationen aktiv fördern wollen,
  • Unsicherheiten sicher managen möchten,
  • mit deutlich selbstbewussteren Mitarbeitenden gut umgehen wollen,
  • die Veränderlichkeit der Wettbewerbsumwelt besser bewältigen wollen,

dann ist diese Qualifizierung für Sie richtig!


Informationsveranstaltung
Nutzen Sie die Online-Informationsveranstaltung am 30.06.2021 von 9.30 bis 10.30 Uhr, um sich weiter zur Qualifizierung zu informieren!
Anmeldung unten auf der Seite.

An wen richtet sich die Qualifizierung?

  • Team- und Projektleiterinnen
  • weibliche Nachwuchskräfte

die ihre digitale Führungskompetenz ausbauen möchten.


Wie ist die Qualifizierung aufgebaut?

Die Veranstaltungen finden in der Regel als Online-Veranstaltungen statt, um den Ausbau digitaler Kompetenzen und das Führen über Distanz auch durch die Formate gezielt zu unterstützen und digitale Interaktionsformen kennen zu lernen und einzuüben. Die einzelnen Sessions sind auf 4-6 Stunden angelegt, um Teilzeitkräften und Teilnehmerinnen mit Kindern eine bessere Beteiligung zu ermöglichen. 

Die Qualifizierung ist auf einen Gesamtumfang von 120 Stunden angelegt (von denen etwa die Hälfte angeleitete Selbstlernzeiten sind), wobei die Teilnehmerinnen entsprechend ihren Vorerfahrungen Schwerpunkte bilden können:

  • Schwerpunkt digital leadership: die Anforderungen und Bedingungen neuer Arbeitsformen (digital, virtuell, agil) sowie den eigenen Entwicklungsbedarf als (Nachwuchs-)Führungskraft kennen und für den eigenen Arbeitsbereich umsetzen können 
  • Schwerpunkt Agile Zusammenarbeit im virtuellen Team: die Anforderungen an das Team, insbesondere die digitalen Kompetenzanforderungen und Bedürfnisse der Zusammenarbeit im virtuellen Umfeld, kennen sowie den Entwicklungs- und Unterstützungsbedarf für das Team und die Mitarbeiter*innen konkretisieren  
  • Schwerpunkt digitale Kompetenzen: digitale (Führungs-)Kompetenzen ausbauen und entsprechende Tools beherrschen. 

Als Querschnittsthema werden wir im Projekt die geschlechtsspezifische Bedingungen der „neuen Arbeitswelt“ reflektieren sowie Lösungen für Geschlechtergerechtigkeit und bessere Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben für sich und das eigene Arbeitsumfeld erarbeiten.  

Außerdem werden die Teilnehmerinnen ein Lernprojekt definieren und in ihrem Unternehmen umsetzen. In mehreren Sequenzen werden wir diese Lernprojekte begleiten und kollegial beraten. 


Lernmodule mit Terminen und Lernzielen


Auftaktveranstaltung - 07.September 2021 (8.30 bis 14.30 Uhr)
Kennenlernen, Einführung in das Projektthema, Vorstellung der Projektinhalte, der Methoden und Abläufe. Klärung von offenen Punkten.
Digitale Reifegradanalyse - 21.September 2021 (8.30 bis 14.30 Uhr)
Den digitalen Reifegrad des eigenen Arbeitsbereiches kennen und den Handlungsbedarf Geschlechter differenziert analysieren.
Qualifizierungsbedarfsanalyse - 05.Oktober 2021 (8.30 bis 14.30 Uhr)
Digitale Kompetenzen (der Mitarbeiter*innen im Team sowie die eigenen) bewerten, den Entwicklungsbedarf bestimmen.
Lernnetzwerk - 12.Oktober 2021 (8.30 bis 14.30 Uhr)
Lernprojekt definieren, kollegiale Lernbegleitung, Initialisierung Peer-Mentoring.
Live-Online-Kompetenzen - 02./05./09./12. November 2021 (jew. 8.30 bis 12.30 Uhr)
Online moderieren, begeistern und überzeugen, die Besonderheiten der Kommunikation in Online-Umgebungen kennen und beherrschen.
Lernnetzwerk - 23.11.2021 (8.30 bis 12.30 Uhr)
Kollegiale Lernbegleitung der Lernprojekte und des gesamten Lernprozesses.
Digital Leadership - 07./14. Dezember 2021 (jew. 8.30 bis 12.30 Uhr)
Herausforderungen, Prinzipien und Instrumente des digital leadership kennen und geschlechtsspezifischen Entwicklungspfad entwerfen.
Digitale Transformationsprozesse - 11. Januar 2022 (jew. 8.30 bis 14.30 Uhr)
hange-Prozesse steuern, Mitarbeiter*innen in ihren digitalen Kompetenzen fördern und unterstützen.
Führung über Distanz - 25. Januar / 03. Februar 2022 (jew. 8.30 bis 12.30 Uhr)
Instrumente der internetbasierten Zusammenarbeit kennen und für den eigenen Arbeitsbereich optimieren..
Lernnetzwerk - 15. Februar 2022 (8.30 bis 12.30 Uhr)
Kollegiale Lernbegleitung der Lernprojekte und des gesamten Lernprozesses.
Agile und virtuelle Zusammenarbeit im Team - 01./08. März 2022 (jew. 8.30 bis 12.30 Uhr)
Gestaltungsformen agiler und virtueller Zusammenarbeit kennen und vor dem Hintergrund der eigenen Rolle reflektieren können; Herausforderungen und Rahmenbedingungen für den eigenen Arbeitsbereich erarbeiten und in Bezug auf geschlechtergerechte Gestaltung reflektieren, persönliche Entwicklungsziele definiern.
Wertschätzende Kommunikation in Führung - 22./29. März 2022 (jew. 8.30 bis 12.30 Uhr)
Sensibilisierung für genderspezifische Kommunikationsstrukturen, Anwenden von wertschätzenden Kommunikationsregeln, die den Führungsalltag unterstützen; das „innere Team“ kennenlernen, Feedbackgespräche sicher führen können.
Handlungsoptionen erarbeiten: in Konflikten handlungsfähig bleiben.
Ressourcen stärken: Netzwerke und Teams - 26. April 2022 (8.30 bis 14.30 Uhr)
Die Bedeutung einer ressourcenorientierten Haltung und Führungskompetenz aufzeigen. Die eigenen Ressourcen in Bezug auf Netzwerk, Teamentwicklung und in Projekten reflektieren und stärken. Nachhaltige Strukturen für den beruflichen Aufstieg verankern.
Lernnetzwerk - 03.Mai 2022 (8.30 bis 12.30 Uhr)
Kollegiale Lernbegleitung der Lernprojekte und des gesamten Lernprozesses.
Gesund führen: Resilienz und Selbstwirksamkeit für sich selbst und im Team stärken - 17./24. Mai 2022 (jew. 8.30 bis 12.30 Uhr)
Eigene Krisenbewältigung stärken; Schlüssel zur persönlichen Resilienz kennen; Trainingsschritte zur persönlichen Resilienz anwenden, Resilienz als betriebliche Ressource kennenlernen.
Selbstbehauptung (nicht nur) im digitalen Umfeld - 08./14. Juni 2022 (jew. 8.30 bis 12.30 Uhr)
Selbstorganisations-, Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit stärken; Steigerung von Selbstwert und Selbstsicherheit; Umgang mit übergriffigem Verhalten offline und online.
Entwicklungsplanung – Karriereanker - 21. Juni 2022 (8.30 bis 14.30 Uhr)
Die eigene Rolle und Karriereorientierung erkennen, innere Haltungen erkennen und stärken, eine persönliche Entwicklungsplanung vornehmen, Bedeutung der persönlichen Bedürfnisse sowie Anforderungen des Berufs und der Familie erkennen und integrieren.
Abschlussveranstaltung - 30.06.2022 (8.30 bis 14.30 Uhr)
Reflexion der Qualifikationsreihe, Implementierung in den betrieblichen Alltag,
Netzwerkbildung/-weiterentwicklung, IHK-Abschlusstest, Zertifikate, Erfolge feiern.

Start der Qualifizierung

Der Start des Programms ist am 07.09 2021 ; am 30.06.2022 soll es abgeschlossen sein. Das Programm wird überwiegend aus Fördergeldern finanziert; es ist lediglich ein geringer Beitrag von 1.200 EUR pro Teilnehmerin vorgesehen. Am Ende winkt ein IHK-Zertifikat. 

Die ersten Absichtserklärungen für eine Teilnahme am Programm liegen uns bereits vor, es sind aber noch Plätze frei.


Informieren Sie sich über die Qualifizierung zum Digital Leadership am 30.06.2021 von 9.30 bis 10.30 Uhr!


    Infoveranstaltung am 30.06.2021 um 9.30 Uhr

    Bitte senden Sie mir die Anmeldeunterlagen zu.


    image_print