Qualitätsmanagement durch die QUBIC Beratergruppe

Digital oder Papier?

Diese Frage stellt sich inzwischen in vielerlei Hinsicht nicht mehr, man möchte ja nicht altmodisch erscheinen. In einem Punkt bin ich aber ganz bewusst altmodisch, oder besser: Ich würde es gern sein. Es geht um Handbücher für Software!


Selig die Zeiten, in denen es wenigsten noch ein „Troubleshooting für Windows“ gab. Ein Werk, das ich im Laufe der Zeit völlig zerlesen habe. Da konnte man sehr konkrete Anleitungen in Ruhe nachlesen und erfolgreich die zahlreichen Probleme und Problemchen selber lösen.
Diese Zeiten sind lange vorbei. Heute gibt es eine Online-Hilfe. Abgesehen davon, dass sie wenig benutzerfreundlich ist (Versuchen Sie es mal mit einem ganz gewöhnlichen Suchbegriff, die zutreffende Hilfe zu finden…), schlägt sich der Trend, alles ins Netz zu verlegen, gelegentlich selbst.


Mir erging es so: Die Internetverbindung war gestört. Die üblichen Strategien (Server neu starten, Router neu starten, Rechner neu starten…) führten nicht zum Erfolg. Also die Fehlersuche in Windows gestartet. Nach einer ziemlichen Weile erscheint ein ausführlicher Hinweis: Versuchen Sie dies, versuchen Sie jenes… Alles gemacht, ohne Erfolg. Und dann kommt es: Weiterführende Informationen in der Online-Hilfe. Ohne Internetanschluss? Und dann: Wählen Sie einen Computer mit funktionierender Internetverbindung!
Wow! Ach, gäbe es doch nur ein Handbuch…

Götz Hendricks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.