Integration von Bildungseinrichtungen managen

Ihr Nutzen

  • Sie werden Schritt für Schritt durch einen komplexen Prozess geleitet und begleitet.
  • Die unterschiedlichen Sichtweisen und Interessen aller Beteiligten werden durch externe Prozessberater zu einer gemeinsamen Lösung zusammen geführt.
  • Umwege, Reibungsverluste und Insellösungen werden von vornherein vermieden.

Die gegenwärtige Entwicklung des Bildungsmarktes und der politischen Landschaft verlangt von Weiterbildungsunternehmen besondere Anstrengungen, um als Anbieter weiterhin bestehen zu können.
Ein nachhaltiges, von Trägerverantwortlichen oder von den Leitungen als erfolgversprechend angesehenes Mittel sind Kooperationen unterschiedlicher Art und Tiefe, bis hin zu einer Verschmelzung von zwei Einrichtungen zu einem neuen Anbieter.

Phasen einer Integration

Mit angemessenen, einvernehmlich vereinbarten Kooperationsformen von Einrichtungen, so wird angenommen, sind Effizienzvorteile zu erzielen sowie langfristig eine Etablierung oder sogar ein Wachstum und damit einhergehende Stärkung der Markposition zu erreichen.
Allerdings ist der Weg dahin alles andere als einfach!
Weiterbildungsunternehmen verfügen über organisationsspezifische Kulturen, unterschiedliche Strukturen und entsprechend verschiedenartig gestaltete Arbeitsabläufe.
Die Gestaltung einer Integration ist ein komplexer und anspruchsvoller Prozess, der sich in drei Phasen gliedert.
Die QUBIC Beratergruppe bietet auf der Grundlage ihrer Erfahrung und hohen Feldkompetenz passgenaue Unterstützungsleistungen für jede Phase an.

Vorlaufphase

Im Zentrum der Beratung in dieser Phase stehen:

  • Ziele und erwarteter Nutzen mit den Entscheidungsträgern klären.
  • Geeignete Formen der Kooperation und Integration analysieren und bewerten.
  • Rechtliche Rahmenbedingungen prüfen.
  • Konzeptions- und Integrationsphase entwerfen.

Konzeptionsphase

Ist eine Vorentscheidung über eine Integration gefallen, legen wir den Schwerpunkt unserer Beratung darauf,

  • die Stärken und Schwächen sowie strukturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beteiligten Einrichtungen zu analysieren.
  • den Integrationsgrad - von der Teilautonomie einzelner Bereiche bis zur Integration aller Abläufe in einer einheitlichen Organisation - festzulegen.
  • ein detailliertes Integrationskonzept zu entwickeln.
  • die Mitwirkung der Beteiligten zu klären und zu organisieren.

Integrationsphase

Ein exzellentes Integrationsmanagement stellen wir sicher, indem wir auf folgende Aspekte fokussieren:

  • Struktur für das Integrationsmanagement aufbauen:
  • Steuerungsteam einrichten.
  • Integrationsteams bilden.
  • Offene Kommunikationsstruktur aufbauen.
  • Integrationsmeilensteine festlegen.
  • Integrationsmaßnahmen entwickeln, Ressourcen zuweisen, umsetzen.
  • Konflikte moderieren oder mediieren.
  • Integrationsprozess controllen.

Unsere Leistungen

Wir bieten erprobte Instrumente und Verfahren zur Förderung und Begleitung Ihres Integrationsprozesses für alle drei Phasen an.
Wir unterstützen Sie bei der beteiligungsorientierten Erarbeitung Ihres Integrationskonzepts und bei dessen Umsetzung, indem wir

  • Arbeitsgruppen begleiten,
  • Workshops mit den Belegschaften und mit Entscheidungsträgern moderieren,
  • Entscheidungsträger, Einrichtungsleitungen sowie Mitglieder des Integrationsmanagements und der Integrationsteams coachen,
  • Arbeitsabläufe analysieren und neu gestalten,
  • Vorschläge zur Aufbauorganisation entwickeln

 

 

Anrpechpartner/-in

Dr. Edzard Niemeyer
Organisationsberater, Geschäftsführer
Telefon 0511 1699888-2
niemeyer [at] qubic.de

Götz Hendricks
Organisationsberater, Geschäftsführer
Telefon 0511 1699888-1
hendricks [at] qubic.de