eva3 projekt Prozessevaluation

Bei der Durchführung und Förderung von Projekten stellt sich zwangsläufig die Frage, ob und in welchem Maße die Maßnahmen bzw. Programme ihre intendierte Wirkung entfalten konnten. Eine Evaluation von Projekten bzw. Programmen hat dabei an drei zentralen Punkten anzusetzen: An den intendierten Zielen und Maßnahmen, am Prozessverlauf und am erzielten Ergebnis bzw. an der Wirkung.

Prozessbegleitende Evaluationen setzen nicht erst zum Abschluss von Programmen und Projekten an, um deren „Wirkung“ zu messen. Sie richten ihr Augenmerk vor allem auf die Start- und Arbeitsphase, in der es darum geht, die eigenen Ziele zu schärfen und geeignete Maßnahmen zu entwickeln. Hier kann eine frühzeitige externe Begleitung dabei helfen Fehler zu vermeiden, die später den Erfolg des Projektes gefährden können und sie darüber hinaus ein Zwischenfeedback liefern. So besteht die Chance, ein umfassendes Bild vom Projektverlauf nachzuzeichnen, das nicht nur die Ergebnisse, sondern auch den Weg dorthin in die Evaluation einbezieht. Sprechen Sie uns für weitere Informationen an.
  

Ansprechpartner/-in

Martin Buitkamp
Evaluator
Telefon 0511 1699888-6
buitkamp [at] qubic.de